Projekte

Simone arbeitet mit Leib und Seele als Tänzerin, Choreografin und/ oder Lehrerin an unterschiedliche Formationen und Ideen.

Zu den aktuellen Projekten gehören:


Flamenco Brasil

Das neue und sehr persönliche Projekt Abrantes will die Fusion zwischen Flamenco und der brasilianischen Musik (besonders den choro, sambajazz und bossa nova) erforschen und weiterentwickeln.

Zusammen mit Musikern aus Brasilien, Spanien und Deutschland arbeitet sie an rhythmischen und harmonischen Zusammenspielen, wobei die beiden unterschiedliche Kulturen sich gegenseitig bereichern und erweitern können.


Flamenco Vivo

Die Gruppe arbeitet seit Langem zusammen und verfügt über eine besondere Vertrautheit, die das Experimentieren über eine vertiefte Musikalität erlaubt.
Die Kerngruppe besteht aus Azusa Krist (Viola), Cayetana de Ronda (Tanz), Carmen Celada (Gesang), Georg Kempa (Gitarre) und Simone Abrantes.


La Tarara loca

Das Kinder-Projekt „La Tarara loca“ („Die verrückte Tarara“) will die Lust an Tanz und Rhythmusspiele bei den Kleinen fördern. Durch einen partizipativen Auftritt ermöglicht das Trio den Zuschauern die einzelnen Elemente der Flamenco (zapateado, Kastagnetten, Hand- und Tücherbewegungen, Klatschen usw.) kennenzulernen und selbst auszuprobieren.


Zarandeo Flamenco Projekt

Zarandeo ist ein künstlerisch-pädagogisches Projekt, dass das Erleben und Erlernen von Flamenco bei Tanz- und Gesangsschülern auf der Bühne ermöglichen will. Die Bühnen- und Probeerfahrungen sind bereichernd und gehören zu dem wichtigen Teil des Flamenco-Erlebnisses sowohl für Tanzausbildungs-Interessierte als auch für Hobby-Tänzer.


Vergangene Projekte

4 por 4


Calima